Warum ist Abnehmen oft so mühsam?

Richtig Entgiften
3. April 2017
Show all

Warum ist Abnehmen oft so mühsam?

Das Frühjahr ist die Zeit der Entgiftung und Entschlackung für den gesamten Organismus. Zahlreiche Menschen kämpfen noch mit ihrem „Winterspeck“ und versuchen, ihr Wunschgewicht (wieder) zu erreichen.
Viele Giftstoffe sind jedoch in unseren Fettzellen gespeichert und werden beim Abbau der überflüssigen Pfunde freigesetzt. Dies kann wichtige Körperfunktionen schädigen oder beeinträchtigen. Wir fühlen dies oft als sogenannte Frühjahrsmüdigkeit.
Um diese Gefahr zu verringern, baut unser Organismus die Fettzellen nur sehr langsam ab. Sobald die belastenden Substanzen mit einem Hildegard-Aderlass nach Dr. Ewald Töth vorab aus dem Körper entfernt sind, können Fettzellen besser reduziert werden.
Natürlich ist hierfür auch eine vernünftige Ernährung und gesunde Lebensführung unverzichtbare Voraussetzung! Bei dieser speziellen Form des Aderlasses wird nur das verunreinigte Blut entnommen. Damit ist der Körper entlastet und oft fühlt der Betroffene sofort neue Energie.

Ein Hildegard – Aderlass muss nach strengen Regeln erfolgen, so darf er z.B. nur in den ersten 6 Tagen nach dem Vollmond durchgeführt werden!
Er empfiehlt sich natürlich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch bei Durchblutungsstörungen (Gefahr von Herzinfarkt, Schlaganfall), Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Übersäuerung, unreiner Haut, belastetem Darm, gestörtem Stoffwechsel, regelmäßiger Einnahme von Medikamenten (Pille), Wechseljahrsbeschwerden, unerfülltem Kinderwunsch, Nikotinkonsum, Muskel, Gelenks-und Bindegewebsbeschwerden sowie Stress. Nach Operationen mit Vollnarkose sollte auf jeden Fall ein Aderlass durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*