Unsere Themen

Aktuelle Themen:

  • Warum ist Abnehmen oft so mühsam?
    Das Frühjahr ist die Zeit der Entgiftung und Entschlackung für den gesamten Organismus. Zahlreiche Menschen kämpfen noch mit ihrem „Winterspeck“ und versuchen, ihr Wunschgewicht (wieder) zu […]
  • Richtig Entgiften
    „Erstens Entgiftung, zweitens Entgiftung, drittens Entgiftung“, sagte bereits der Naturheilkundler Sebastian Kneipp auf die Frage nach den wichtigsten Therapieverfahren. Und in der Tat: Entscheidend für Gesundheit […]
  • Das Abenteuer, ein Kind zu haben…..
    Ist es wirklich ein Abenteuer, ein Kind (oder auch mehrere Kinder) in der heutigen Zeit zu bekommen und groß zu ziehen? Das vielleicht nicht, aber eine […]
  • Wertvolle Alternativen zur herkömmlichen Windelpflege
    Sehr gerne möchten wir aus unserem Team wertvolle Empfehlungen weitergeben: Omnipathin Christine Schwaighofer: Feuchttücher selbst gemacht Am besten eignet sich die Danke (recyclt) Küchenrolle von Spar. […]
  • Ernährung bei Kinderwunsch
    „DEM KÖRPER GUTES TUN, DAMIT EINE NEUE SEELE LUST HAT DARIN ZU WOHNEN“ Ernährung hat mit NÄNREN zu tun, was bedeutet, wir sollten dem Körper das […]

Aktuelle Veranstaltungen in Mariapfarr:

Jul
24
Mo
Was haben frühkindliche Reflexe mit Entwicklung und Lernen zu tun – Mariapfarr @ MATEA - Mariapfarr
Jul 24 um 19:30 – 21:00

Frühkindliche Reflexe beeinflussen Grobmotorik, Feinmotorik, Gleichgewicht und Gefühle im Leben eines Menschen. Sie haben im Säuglingsalter für eine bestimmte Zeit eine wichtige Aufgabe zu erfüllen und werden dann zu bewusst gesteuerte Bewegungsabläufen.
Kommen Kinder zu früh oder mit Kaiserschnitt auf die Welt bleiben häufig Reflexe aktiv. Das trifft auch für Kinder zu, die nicht gestillt werden oder nicht richtig krabbeln.
Solche Kinder leiden meist unter Gleichgewichtsstörungen, Konzentrationsstörungen und haben Probleme beim Rechnen, Schreiben und Lesen. Sie leiden unter Wutausbrüchen oder sind sehr schüchtern. Zehengang, zappeln, Probleme beim Schwimmen oder Einnässen nach dem 5.Lebensjahr können auch ein Anzeichen für aktive Reflexe sein. Diese Kinder merken auch bald, dass sie in der Bewegung eingeschränkt sind, Scham und Angst sind die Folge.
Mit Hilfe der Reflexintegration können diese Defizite reduziert werden und im besten Fall ganz hoben werden.
Erfahren Sie welchen Beitrag Sie zu einer gesunden Entwicklung Ihres Kindes beitragen können und welche Möglichkeiten es gibt eventuelle Mängel zu beheben. Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich.

MO 24.07.17 um 19:30 – 21:00

Preis: 15€

mit Astrid Steinbrucker
Dipl. Mentaltrainerin
Reflexintegration

Um Anmeldung wird gebeten